Itchy Poopzkid

iFAN Musik-Festival (indoor) am 09.04.2016 | 48231 Warendorf | Kreienbaum-Halle

Genre
Punk, Alternative Rock

Bandmitglieder
Gesang, Gitarre, E-Bass: Sibbi
Gitarre, E-Bass, Gitarre: Panzer
Schlagzeug: Max

Diskographie
2015: Six
2013: Ports & Chords
2011: Lights Out London
2009: Dead Serious
2007: Time to Ignite
2005: Heart To Believe

Itchy Poopzkid | Videos

Aus dem Album “SIX”.

Itchy Poopzkid “Kings and Queens”

Itchy Poopzkid “Dancing in the Sun”

Itchy Poopzkid | Bandinfos

Itchy Poopzkid sind eine der umtriebigsten Punkrock-Bands des Landes. Eine Band mit so einem Namen wird schließlich entweder verdrängt – oder sie setzt sich hartnäckig fest. Dass bei Itchy Poopzkid letzteres der Fall ist, das beweist ihr neues Album „Six“ (ja, das sechste selbstverständlich!). Das neue Album der Punkrocker erscheint außerdem in einer Special-Edition in Kombination mit dem Buch „How To Survive As A Rockband“. Darin beschreiben die drei mit einer satten Portion Zynismus, Selbstironie und Ernsthaftigkeit den steinigen Weg einer jungen Band, konfrontiert mit den Wirren des Musikbusiness. Ein Buch, so wild wie eine Aftershowparty, so ernüchternd wie der verkaterte Morgen danach und um ein Vielfaches lehrreicher als ein Semester an der Popakademie.

Aber nein, Itchy Poopzkid sind jetzt keine Papiertiger geworden: „Wir sind vor allem eine Live-Band”, hält Bassist und Sänger Panzer in gefetteten Großbuchstaben fest. „Wir haben schon während der Aufnahmen gemerkt, dass sich die neuen Songs perfekt dazu eignen, auf Konzerten Unruhe zu stiften.“ Das sechste Album hat zudem schärfere Kanten und eine härtere Grundierung bekommen. – nur auf Deutsch wollen sie weiterhin nicht singen. „Es gab immer Leute, die auf uns zukamen und uns überzeugen wollten, deutsch zu singen. Das würde sich für uns aber nicht mehr nach Itchy Poopzkid, nicht mehr natürlich anfühlen.“ Das ist keine Entschuldigung, die Gitarrist und Sänger Sibbi da abliefert, sondern eine Erklärung – falls jemand wirklich noch eine braucht. Denn wenn es der Band an einem nicht mangelt, dann ist das Attitüde!